Einstellung, Leidenschaft sowie dem Glauben ..

0
0
0
s2smodern

An der Einstellung, Leidenschaft sowie dem Glauben lag es am Samstag gegen TV Muttenz I nicht.

Zwar lag das stark dezimierte 3-Ligateam, welches wiederum die Verstärkung der beiden U19-Inter Junioren Jan Knöri und Mathis Stückelberger in Anspruch nehmen durfte, in der Halbzeit mit 6 Toren im Hintertreffen. 

Die Abwehr zeigte eine, unter Federführung von Michael Rohrer, respektable - ja sogar - ganz tolle Leistung. Ein bisschen Abschlusspech war ebenfalls für das Halbzeitresultat von 12:6 entscheidend. In der Pause erfolgte gemeinsam eine Feinjustierung sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff. So räumte man den Jungenspielern mehr Spielzeit ein, störte den Gegner bei dessen Angriff frühzeitig und setzte die Jungen an Positionen ein, welche Ihnen auch mehr Spielraum einräumte. Mit diesem Cocktail aus Spielwitz, Verteidigung, Dynamit und Erfahrung der älteren Spieler, konnte man in der 2. Halbzeit nicht nur die Zuschauer überzeugen. Nein, auch der Gegner war beeindruckt. Diese Spielweise, schlug sich auch an der Tordifferenz (13:12) in dieser Halbzeit nieder.

Obwohl das Schlussresultat von 25:18 über die erbrachte Leistung hinwegtäuscht, war es ein grossartige Teamleistung von sämtlichen Teilnehmern und Coach-Beratern. Nun hoffen wird, dass für die nächsten anstehenden Spiele, bei welchem es um wichtige Punktegewinne geht, dieser Schwung beibehalten werden kann.

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login