NLB: Gerechte Punkteteilung gegen die Kadetten Espoirs

0
0
0
s2smodern

Der TV Birsfelden und die SG / GS Kadetten Espoirs trennen sich in der BBC Arena in Schaffhausen unentschieden mit 27-27.

Das vorverschobene Spiel fand unter der Woche spät abends statt. Die Verletzungshexe hatte leider im Training bei den Birsfelder zugeschlagen, weshalb Voskamp nicht einsatzfähig und Heinis angeschlagen war. Angesichts dessen und der langen Anreise standen die Vorzeichen für die Birsfelder eher schlecht. In der Tabelle trennten die beiden Mannschaften vor diesem Spiel zwar nur drei Punkte, doch im Hinspiel war man den Schaffhausern deutlich unterlegen gewesen.

 

Ighirris Mannschaft zeigte sich jedoch scheinbar unbeeindruckt vom Verletzungspech, der Anreise und der ungewöhnlichen Spielzeit. Die Birsfelder erwischten den besseren Start in diese Partie setzten sich gleich mit vier Toren ab. Das Offensivspiel lief flüssig und Torhüter Grazioli parierte glänzend. Nach etwa zehn gespielten Minuten geriet der Birsfelder Motor jedoch etwas ins Stottern und die Gastgeber konnten bessere Akzente setzen. Wie bereits im Spiel gegen Winterthur, sorgten mehrere aufeinanderfolgende Zeitstrafen dafür, dass die Hafenstädter nicht ins Spiel zurückfanden und in Rückstand gerieten. Besonders mit dem gegnerischen Kreisläufer bekundete die Verteidigung Mühe. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man das Stellungsspiel in der Defensive jedoch verbessern und beim Pausenpielstand von 15-13 die Chance auf Punkte wahren.

 

Die zweite Halbzeit verlief genau umgekehrt zur Ersten. Die junge Mannschaft der Espoirs liess ihr Talent aufblitzen und setzte sich bis auf fünf Tore ab. Nach dieser schwächeren Phase führten die Veteranen Mikula und Thomsen die Birsfelder an und man kämpfte sich Tor um Tor zurück in diese Partie. Sowohl in der Defensive als auch im Angriff konnte man sich steigern und glich in der 55. Minute zum 25-25 aus. Die Espoirs reagierten im Angriff mit der taktischen Variante des siebten Feldspielers. Darauf war man jedoch gut vorbereitet und Torhüter Grazioli lief abermals zur Bestform auf, wenn seine Intervention benötigt wurde. Obwohl die Birsfelder am Ende diverse hochkarätige Chancen zum Führungstreffer hatten, wurden diese leider leichtfertig vergeben. So geriet man abermals in Rückstand und musste bis kurz vor Schluss zittern, ehe man den späten Ausgleich bejubeln und einen Punkt aus Schaffhausen mitnehmen durfte.

 

Obwohl am Ende gar ein Sieg in Reichweite gewesen wäre, ist das Unentschieden über die gesamte Spielzeit gesehen das korrekte Resultat. Beide Mannschaften waren phasenweise dominant und zeigten ein ansprechendes Spiel. Am Samstag den 30. März geht es im Meisterschaftsbetrieb gleich weiter für die Birsfelder. Man ist zu Gast beim HS Biel (Anpfiff 17:00, Biel Gym Seeland). Hopp TVB!

 

 

SG GS / Kadetten Espoirs SH – TV Birsfelden 27:27 (15:13)

 

Schaffhausen BBC Arena B – SR Leu/Fallegger – Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Kadetten Espoirs, 4 x 2 Minuten gegen Birsfelden – Torfolge: 1:2, 1:3, 2:4, 2:5, 4:6, 5:7, 7:8, 9:8, 9:8, 11:9, 13:10, 15:13, 17:13; 18:14, 19:16, 21:17, 22:18, 23:19, 24:21, 24:22, 25:23, 25:25, 26:24, 27:27.

TV Birsfelden: Kühner / Grazioli (21 Paraden) / Tränkner; Buob (3), Sala (3), Butt, Thomsen (5), Mikula (11/2), Heinis (1),  Müller, Dietwiler (1), Zwicky, Koc, Stähelin (3).

SG GS / Kadetten Espoirs: Hottinger (12 Paraden) / Dechow (1 Parade); Ben Romdhane Mehdi (8), Ben Romdhane Sadok (7/5), Ramic (3), Langenick (1), Novak (3), Cvijetic (2), Schopper  (4), Rusert, Berg, Markovic (1), Wanner.

Bemerkungen: Birsfelden ohne Spänhauer (rekonvaleszent), Voskamp, Galvagno (beide verletzt), Esparza, Oliver (nicht im Aufgebot). Verhältnis verschossener Penaltys: 0:1.

TV Birsfelden

TV Birsfelden
Postfach
4127 Birsfelden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Login